Das Leipziger Vocalenensemble musiziert am Buß- und Bettag in der Thomaskirche unter der Leitung von Prof. Georg Christoph Biller (Thomaskantor i.R.) - hier mehr dazu!

Sebastian Reim wird neuer Chorleiter des Leipziger Vocalensembles

Die Mitgliederversammlung des Chores, der im vergangenen Jahr sein 40-jähriges Bestehen feierte, wählte den Sänger und Dirigenten in seiner vergangenen Mitgliederversammlung mit großer Mehrheit.

Der gebürtige Leipziger Sebastian Reim ist Mitglied des MDR Rundfunkchores und tritt deutschlandweit auch als Tenorsolist auf. Er war Mitglied des Dresdner Kreuzchores, Leiter der Hallenser Madrigalisten und ist darüber hinaus als Chorleiter und Cembalist/Organist tätig. Sebastian Reim wird die Leitung des Leipziger Vocalensembles zu Beginn des Jahres 2018 übernehmen.
Sebastian Reim setzte sich im Auswahlverfahren gegenüber mehreren namhaften Kandidaten durch und überzeugte die Mitglieder des Chores durch Probenarbeit und einer gemeinsam gestalteten Motette in der Leipziger Thomaskirche.

Die Chorleiterstelle musste im Mai dieses Jahres neu ausgeschrieben werden, weil der bisherige Leiter Ulrich Kaiser Leipzig verlassen und das Amt als Kirchenmusikdirektor an der Kirche 'Unser Lieben Frauen' in Bremen antreten wird.

 

Zwei Weihnachtskonzerte der besonderen Art erklingen am 8. und 9. Dezember 2017 in der Thomaskirche Leipzig. Für seine Aufführungen des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach hat sich das Leipziger Vocalensemble in diesem Jahr wieder einen prominenten Partner gesucht: Die Lautten Compagney Berlin, eines der renommiertesten und kreativsten Barockorchester Deutschlands, das sich vor allem durch Aufsehen erregende Crossover-Projekte einen Namen gemacht hat.

Gemeinsam werden die Musiker des Leipziger Vocalensembles und der Lautten Compagney nicht nur die bekannte Kantate 1 aus dem Weihnachtsoratorium erklingen lassen, sondern auch die seltener zu hörenden Kantaten 4 - 6. Dieser Teil des Weihnachtsoratoriums berichtet von der Namensgebung Christi sowie der Ermunterung, Gott zu danken. Weiterhin erzählt er von den Intrigen des Königs Herodes und dem Besuch der drei Weisen aus dem Morgenlande an der Krippe mit dem neugeborenen Jesuskind.

Die Leitung der Konzerte liegt in den Händen von Ulrich Kaiser.